Skip to content

Die ersten Nächste so ganz alleine im Wohnmobil, ja da war mir schon etwas mulmig. Solange es hell war, war auch genug Mut und Zuversicht mit an Bord. Aber dann wurde es dunkel, schnell die Rollos im Blacky hoch und alles dicht gemacht. Licht an und durchatmen.

Für einen eher ängstlichen Menschen wie mich schon eine kleine Herausforderung!

Stellplätze habe ich aber auch nur gewählt, wo ich ein gutes „Bauchgefühl“ hatte. Daran habe und werde ich mich nach wie vor orientieren. Aber dennoch schleichen sich Gedanken ein, die einen entweder nicht oder schlecht schlafen lassen. 

Somit musste eine Lösung her. Ich habe viel überlegt. Auch ob man von innen die Fahrer- und Beifahrertüre irgendwie verbinden kann. Aber was dann mit der Heck- und Schiebetüre?

Eine Lösung war einfach nicht in Sicht bis ich dann durch Zufall auf ein YouTube Video gestoßen bin. Eigentlich war ich auf der Suche nach Informationen zu Reisen nach Schottland, aber auch wenn ein Weg umständlich ist, am Ende hatte ich dann die Lösung direkt vor der Nase, bzw. auf dem Bildschirm.

Die Firma www.camperprotect.de hat perfekte Lösungen für die Innensicherung und so habe ich mir direkt für Fahrer-, Beifahrer- und Schiebetüre und auch für das Heck die Sicherungen besorgt. Ein paar Tage später hat mein Mann mir alles eingebaut.

Ein paar Schrauben an der Hecktüre, die Verkleidung der Türen mussten kurzfristig entfernt werden, aber mehr war es dann auch nicht. Die Haken für die Türen sind also fest verbaut. Dann mit der Kette verbinden. Sehr simpel, aber für mich sehr wirkungsvoll. Schaut Euch einfach die Seite an und vielleicht auch ein paar Videos auf YouTube. Von mir auf alle Fälle eine klare Kaufempfehlung!

Natürlich musste das alles direkt getestet werden! Und ich sage Euch, es war ein tolles Gefühl. Es wurde dunkel, Rollos hoch, Licht an und die Gurte eingehakt und hinten die Tür gesichert. Also so entspannt habe ich im Blacky noch nicht geschlafen.

Eine Investition, die wirklich jeden Euro Wert ist und das Sicherheitsgefühl ist sowieso unbezahlbar. Und wenn ich das als Angsthase so berichte, dann will das was heißen!

Die logische Fortsetzung ist für mich dann der Einbau einer Alarmanlage. Hierzu berichte ich in einem separaten Beitrag.

In diesem Sinn wünsche ich Euch allzeit Gute Fahrt und entspannte Nächte. 

©Faszination Wohnmobil 2021

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen