Skip to content

Auch dieses Ziel ist sehr gut zu finden. Ich habe Glück und auf dem doch recht kleinen Parkplatz ist noch etwas frei. 

Beim Rundgang sollte man beachten, dass viele kleine und auch spitze Teile herumliegen. Bitte also auf Kinder und Hunde achten, lieber etwas kürzer halten und auf Nummer sicher gehen.

Es geht ein langer, gerader Weg vom Parkplatz weg, später kann man dann noch nach rechts und weitere Bereiche mit Autowracks entdecken. Und das allen in mitten wunderbarer Natur. Irgendwie skurril.

Die Wege gehen noch viel weiter und man kann ein paar Schritte weiter einfach die wundervolle Natur genießen ohne auf weitere Autoteile zu stoßen.

Kyrkö Mosse ist der Name eines Moores nahe der schwedischen Ortschaft Ryd in der Gemeinde Tingsryd. Hier befindet sich ein großer Autofriedhof (schwedisch: Bilkyrkogården på Kyrkö mosse) mitten in einem Wald.

Autowracks im Wald beim Kyrkö Mosse

Åke Danielsson (1914–2000), der hier anfänglich nur Torf gewann, widmete sich später der Verwertung von Autos. Die ausgeschlachteten Wracks ließ er im Wald stehen. Er betrieb das Geschäft bis in die späten 1980er Jahre und lebte auch auf seinem Gelände in einem kleinen Haus, bevor er 1992 in ein Altersheim zog.

Im Zuge der sich verschärfenden Umweltgesetzgebung erhielten die nachfolgenden Besitzer des Geländes Aufforderungen der Behörden, die Autos zu räumen und den Boden zu sanieren. Doch es fanden sich auch Fürsprecher. TV und Presse berichteten landesweit, und schließlich beschäftigte der Fall sogar die Regierung. Anders als in ähnlich gelagerten Fällen, wie etwa im schweizerischen Kaufdorf oder im belgischen Châtillon, erkannten die schwedischen Behörden den kulturhistorischen Wert der Altautos an und stellten sie bis 2050 unter Schutz. Bis dahin, so nimmt man an, werden die Autos auf natürlichem Wege zerfallen sein.

Quelle: Wikipedia

Und hier ist der Autofriedhof zu finden

Abenteuer Schweden 31.07.2021

Und schon ist die Nacht vorbei… Viel später als geplant wache ich auf und der Plan, sehr früh aufzustehen um direkt die knapp 400 km zum Bärenpark nach Orsa durchzufahren,Weiterlesen

Abenteuer Schweden 30.07.2021

Eine kurze aber sehr erholsame Nacht liegt wieder einmal hinter mir. Mit einem Kaffee und dem Blick auf die Wasserfälle beginnt mein Tag, ist das nicht wunderbar! Das heutige TageszielWeiterlesen

Abenteuer Norwegen 29.07.2021

Ausgeruht und noch vor dem Wecker wache ich auf. Tasche packen, Kaffee genießen, Parkautomat füttern und dann los zum Treffpunkt. Aber vorher noch meine neuen Glückssocken anziehen 😉 Dieses MalWeiterlesen

Abenteuer Schweden 27.06.2021

Abenteuer Schweden Mit dem Wohnmobil durch Schweden Sonntag 27.06.2021 Rüber auf die Nachbarinsel Öckerö – Tagesziel Malmö 300 km Auch heute hat sich an der grauen Wolkendecke und dem RegenWeiterlesen

Abenteuer Schweden 26.06.2021

Abenteuer Schweden Mit dem Wohnmobil durch Schweden Samstag 26.06.2021 Ruhetag auf der Insel Hönö Das leichte klopfen der Regentropfen weckt mich auf. Ich ziehe den Vorhang vorne auf und blickeWeiterlesen

Abenteuer Schweden 25.06.2021

Abenteuer Schweden Mit dem Wohnmobil durch Schweden Freitag 25.06.2021 Tagesziel Elgafossen, Bullaren – spontane Weiterfahrt zur Insel Hönö 300 km  Nach einer entspannten Nacht sind die Kräfte und die EnergieWeiterlesen

©Faszination Wohnmobil 2021

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen